Freilegung retinierter und verlagerter Zähne

Durch Entwicklungsstörungen kann es dazu kommen, dass Zähne im Ober- oder Unterkiefer „stecken bleiben“ und die Okklusionsebene nicht  erreichen. Diese Zähne nennt man retinierte Zähne. Liegen sie quer im Kiefer nennt man sie verlagert.

Am häufigsten sind die Weißheitszähne betroffen. Nicht selten betrifft es die Eckzähne oder Prämolaren. Während die Weißheitszähne in den meisten Fällen entfernt werden sollten, kann es durch das Fehlen von Eckzähnen oder Prämolaren zu Okklusionsstörungen oder ästhetisch störenden Lücken kommen. Aus diesem Grunde sollten retinierte und verlagerte Eckzähne oder Praemolaren im Jugendalter freigelegt und kieferorthopädisch eingestellt werden.

Ein früher Hinweis für retinierte oder verlagerte Zähne ist das lange Fortbestehen von Milchzähnen an dieser Stelle.

Zunächst wird durch Röntgendiagnostik festgestellt ob der Zahn im Oberkiefer am Gaumen, im Unterkiefer auf der Zungenseite oder auf der Zahnaußenseite liegt.

Es gibt 2 Arten der Zahnfreilegung:

1. Die offene Freilegung, bei der die Schleimhaut und der Knochen über dem betroffenen Zahn entfernt werden. Anschließend wird ein Bracket mit einem Kettchen auf den Zahn aufgeklebt, an dem der Kieferorthopäde mit einer Feder den Zahn langsam in seine gewünschte Position ziehen kann.

2. Die geschlossene Freilegung, bei der die Schleimhaut lediglich aufgeklappt und der Knochen entfernt wird. Nach dem Aufkleben eines Brackets wird die Schleimhaut wieder über dem Zahn verschlossen, so dass nur das Kettchen, an dem der Kieferorthopäde zieht, durch die Wunde reicht.

Bei oberflächlichen Zähnen bevorzugen wir die erste Methode, bei tiefliegenden oder verlagerten die zweite Methode.

Die Freilegung erfolgt in örtlicher Betäubung oder Vollnarkose.

LEISTUNGSKATALOG
Zahnimplantate:
Einzelzahnersatz
Ersatz von Zahngruppen
Behandlung bei zahnlosem Kiefer
Parodontologie (Info)
Kosmetische Operationen:
Entfernung von störenden Muttermalen
Augenlid-Korrekturen
Ohren anlegen
Gesichtslifting
Nasenkorrekturen
Faltenbehandlung:
Botolinustoxin
Laserbehandlung
Laserenthaarung
Narbenkorrekturen
Botox bei axillärer Hyperhidrose
Zahnärztlich-chirurgische Eingriffe:
Weisheitszahnentfernung
Wurzelspitzenresektion
Sanierung in Vollnarkose
Zystenoperationen
Verbesserung von Prothesenlagern
Kieferhöhlenentzündungen
Zahnfreilegungen
Behandlung von Risikopatienten
Erkrankungen der Speicheldrüsen
Operative Korrektur von Bissfehlstellungen (Info)
Traumatologie (Info)
Kiefergelenkerkrankungen (Info)
Behandlung von Tumoren im Kopf-/Halsbereich (Info)
Behandlung in Narkose (Info)
Praxis für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie - Plastische Operationen
Dr. Dr. H. Bettinger - Dr. Dr. K.-U. Feller - Dr. Dr. U. Otte / MVZ Coburg GbR
Home | Die Praxis | Das Team | Informationen | Anfahrt | Kontakt
Impressum / Angaben gem. § 5 TMG / Haftungsausschluss